#2 Reinhold Kurz

m50. Bei einem Sturz vom 10m-Brett beim Schulsport 1982 hatte er sich das linke Knie verletzt und humpelt seither. Das linke Bein ist kürzer und dünner als das rechte. Die Fachkraft für Metalltechnik ist auf dem Heimweg von einem Bewerbungsgespräch in Glashütte nach Duisburg-Marxloh. Die Serviette und die letzte Ecke vom Döner sind ihm an der Bushaltestelle vor dem Bahnhof Heidenau auf den Boden gefallen. Er bückt sich hinunter, kommt aber nicht so weit hinab. Er fasst sich an den Rücken und richtet sich auf. Dann schiebt er das matschige Servietten-Döner-Päckchen mit der Fußaußenseite in Richtung Mülleimer. An seiner Schuhspitze ist Joghurtsauce hängengeblieben. Er wischt den Schuh an dem Kantenstein ab und geht in Richtung der Bahnsteige.

Komplikationen

Der Federmacher wickelt, zieht den Stahl
und walzt ihn aus so dünn wie Haar.
Er hat zahlreiche Zwecke.

Scheren, Drähte, Klingen,
Drahtseilnetze, Flugzeugdüsen,
Taschenfederkernmatrazen.

Blau der Stahl nach Schlag und Hitze.
Unruhig zittert die Spirale.
Alles findet seinen Platz auf dem Pferdehügel.

Tore, Thron und Zepter,
Pandora, Pfeile, Bögen,
Schilde für die Helden,

Schnallen, Spangen, Ohrgehänge,
die Ketten für Prometheus.
Alle Werke des klugen Erfinders.

///ernsthaft.merkt.geträumt