#6 Gerold Figoni

m62. Der Karosseriebaumeister besucht die Motor Classica in Essen regelmäßig seit 1991 – nach der Meisterprüfung und Übernahme der Firma von seinem alten Chef. Anfangs war er mit seiner Frau gekommen. Heute ist er wieder allein da. Seine Frau ist weggegangen. Unklar bleibt, ob sie ging, weil er trank, oder er trinkt, weil sie ging. Stehend schwankt er ein wenig hin und her zwischen vorne und hinten. Der Stand vor ihm ist nicht beaufsichtigt. Da steht ein eisblaues 90er Bentley Continental Cabriolet. Er sieht sich um und setzt sich flink auf den Fahrersitz. Er greift in Richtung Lenkrad, fasst es aber nicht an. Er blickt geradeaus, fixiert nichts. Die Lederhaut der Augen ist leicht gelblich. Er sitzt und fühlt nach den Pedalen

Feuerräder

Wenn ich nur die Krümmung sähe,
die Rundheit und den Glanz im Lack,
das Spiegeln der Milliarden Sterne,
den Glanz der Sonnen eingefasst.

So würd‘ ich Dir den Wagen rüsten
die Flügel weit, die Sitze breit 
zum Brausen in die Sternennacht
Und ist doch zu bescheiden.

///worte.abbildbar.liegen