#10 Smilla Lenz

w. 27 J. Die Eltern erhofften sich eine wilde Zukunft für ihr Mädchen und nannten sie Smilla. Ein Name wie ein Motto, so ein Name ist auch ein Auftrag. Der Name ist in freier Wildbahn sehr selten. So studierte sie Geographie in New York und ging zum Inlandeisbohren nach Grönland.

Utuqaq: Die Eiskönigin

Sie staubte wild
als Bruder barfuß
ein weißes, wogend rundes Wirbeln.
Das blaue Eis erinnert sich
an Weiß, das keine Farbe kannte.

Sie tobte laut und still und rauschte
rasend,
kratzt’ in das Eis, das nie vergisst, die Silben der Geschichte:
Spuren, Grate, Körnerchen mit Streifen und mit Striemen.

Nun schläft sie in der Feengrotte,
der Fuß von einem Birkentrieb
durchstochen in das Moos gehäkelt.

///senator.contestable.nitpick

Angestoßen von dem Film “UTUQAQ (Ice That Lasts Year After Year)
von Iva Radivojević (Field of Vision)