Sechzehnter April, 18 Minuten nach 4 Uhr

Szenen hat er gehabt.
Bald ist alles ausgerauscht.
Ihr Unterkleid ist weg geraschelt.
Heute wird er nach Darmstadt gehen,
den Rest vom Brautstrauß auf dem Hut.
Es reißt ihn aus dem Starren
und dem Lauschen in die Nacht:
Das Herz trommelt eine Post
in Zeichen, deren Zeit noch wird.
Er öffnet sie und hört
.. -.-. …. … — .-.. .-.. – . -.. .- … .-.. . -… . -. …. .- … … . -. ..–..